Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
gute Werkstatt für Ford Probe II 24V im Raum NRW gesucht
#1
Hallo,@all,

wie ich schon in meiner Vorstellung erwähnt habe, ist mein Probe in die Jahre gekommen und hat einige Macken. Außerdem hat er derzeit keinen TÜV mehr (ist auch abgemeldet).

Jetzt will ich das Auto aber wieder ans Laufen bringen und suche daher eine gute Werkstatt, die sich mit dem Probe wirklich auskennt. Dort soll der Probe gründlich durchgecheckt werden, was für den TÜV zu machen wäre, und ich hoffe, dass dann endlich auch mal das Problem mit dem Ölverlust (angeblich die Ventildeckeldichtungen) und der sich ständig leerenden Batterie beseitigt wird.

Also, wen könnte Ihr empfehlen?? Gut wäre Raum NRW, da ich aus Soest komme. Ich würde allerdings auch weiter fahren, wenn die Werkstatt wirklich was taugt.

Danke im voraus für Eure Antworten und schöne Grüße

Annette
Zitieren
#2
Wenn dir das nicht zu weit ist, kann ich Dir den T-Bird hier aus'm Forum empfehlen.
Das ist allerdings in der Nähe von Buchholz Nordheide.
Wenn jemand Docprobe ist, dann er Wink
Zitieren
#3
Hi, Jopa,

erst mal vielen Dank für die nette Begrüßung. Was das Treffen angeht, schön wäre es. Nur, momentan habe ich gar keinen fahrbaren Untersatz und mache alles mit Bus und Bahn :bääh: Ich habe neben dem Probe noch einen Kia Clarus (darf ich das hier überhaupt laut sagen :???: ), auch genannt Panzer, aber der ist gerade auch in der Werkstatt (TÜV, und vorher müssen die Bremsen komplett neu) und wird erst nächste Woche fertig. Wenn der aber fertig ist, dann habe ich die Möglichkeit, den Probe damit auf ner Lafette überall hinzufahren, weil der Kia hat Hängerkupplung und auch ausreichend Zuglast (ist der mit 133 PS). Und damit wäre eine Fahrt auch außerhalb von NRW nicht das große Problem.

Was die Probleme meines Probe angeht, ich habe eine lange Odyssee hinter mir, bevor ich den Wagen Anfang 2013 dann erstmal abgemeldet habe. Seitdem steht er hier auf dem Hof vor meiner Haustür und wartet, dass ich ihn wieder startklar mache. Das Hauptproblem ist, dass die Batterie ständig die Ladung verliert. Außerdem suppt der Motor, und zwar ganz komisch, das Öl kommt über der Lichtmaschine raus, die dadurch mit Öl verschmiert ist. Anhören tut der Motor sich aber noch ganz gut, zumindest hat er das, als ich den Wagen das letzte Mal gestartet habe (was aber eben auch schon lange her ist). Und der Wagen muss dann auch wieder über den TÜV und ich schätze, dass dann auch vorher was an den Bremsen gemacht werden muss usw.

Mir schwebt vor, dass sich mal jemand, der wirklich Ahnung vom Probe hat, das Auto genau ansieht und mir sagt, was gemacht werden muss und was es kosten wird, den Probe fertig zu machen. Und dann kann man weiter sehen, das Auto muss ja nicht in drei Tagen fertig werden. Ich denke, ich werde T-Bird mal kontaktieren. Danke für den Tipp.

Bis dann und ein schönes Treffen - beim nächsten bin ich hoffnungsfroh mit meinem Pröbchen dann dabei Confusedmile:

Viele Grüße
Annette
Zitieren
#4
Keine Sorge,
mein Brot und Butter Auto ist ein mittlerweile 11 Jahre alter Kia Carens.
Den habe ich mal neu gekauft und er ist bisher das zuverlässigste Auto, dass ich jemals gefahren bin.
Dieses Jahr wird aber auch einiges anstehen für die HU.
Das klingt ja nicht besonders wild mit deinem Auto.
ich bin jetzt nicht so der 2er Kenner, aber das Ölproblem klingt nach ´ner defekten Ventildeckdichtung.
Ist also´ ne Kleinigkeit.
Denk bitte dran, wenn Du ihn mal wieder fahren solltest, immer Öl auf Max und ein bisschen drüber rein füllen. Da ist der 24V eigen.
Die Bremse ist ja auch kein so großer Zauber. Dafür würde ich ihn jetzt nicht per Trailer durch die Republik kutschieren.
Der Kupferwurm kann natürlich richtig spaßig werden.
Bist Du denn auch Schrauberaffin? Oder nur Fahrerin? Mit Anleitung könntest Du sosnt diverse Dinge selbst angehen.
Mit einem einfachen Multimeter kann man da schon eingies finden.
Habe ich das überlesen, oder welches Baujahr fährst du? Der 94er hatte Probleme mit der Wegfahrsperre, dsa könnte auch für schlechtes anspringen sorgen.
Wie schnell ist die Batterie denn immer leer? Vor Allem ist es bestimmt nicht die evtl. altersschwache Batterie?
Warten wir mal auf die IIer Spezies. wobei die besimmt alle unterwegs sind zum Treffen.
Zitieren
#5
Herzlich Willkommen.Ist vllt eine Alarmanlage oder eine Funkfernbedienung oder Radio eingebaut worden und vllt seitdem das Problem mit der Entladung ? Bei T Bird bist du auf alle Fälle in extrem kompetenden Händen.
Zitieren
#6
Ich kann dich erstmal beruhigen, deine Lichtmaschine verliert kein Öl Big Grin

Das Öl kommt beim 24v in der Regel aus der hinteren Ventildeckeldichtung, aber um die zu wechseln muß der Ansaugkrümmer bzw. Spinne weg, damit man diese wechseln kann.

Das mit der Batterie klingt danach, daß dir irgendwas den Strom zieht oder die Batterie ist kaputt und hält nicht mehr bzw. nicht genügend geladen wird, evtl. dann Lima defekt.


Die Probe-Motoren von Mazda wurden übrigens auch in Kias verbaut Wink (hab mal in nem Kia Autohaus gearbeitet...)
Zitieren
#7
Hi, @all,

also, erst mal Danke für die nette Begrüßung. Bin ja neidisch, dass Ihr auf nem Treffen wart und ich immer noch nicht, obwohl ich schon seit 1996 mein süßes kleines Probilein habe :frown: Aber nächstes Jahr wird das was... :hipp:

Was das Öl angeht, ja, das weiß ich, "immer Öl auf Max". Leidvolle Erfahrung, denn mein Probe hat schon den zweiten Motor, den ersten habe ich auf der A1 bei einem kleinen Rennen mit einem BMW :ops: mitten im Hochsommer und mit wohl zu wenig Öl geplättet. :nana: Will ihm eigentlich auch einen Ölkühler spendieren, wenn er mal wieder in Schuss ist.

Was die Schrauberaffinität angeht, tja, ich schraube an allem rum, wenn es sein muss. Repariere meine PCs selbst, kann mit der Schlagborhmaschine umgehen und habe bei dem Probe auch schon Anlasser, Kühler, Thermostat mit meinem Sohn zusammen eingebaut. Aber das, was jetzt ist, ist mir dann doch eine Nummer zu groß. Dazu kommt noch, dass ich nur extrem wenig Zeit habe neben einem Fulltimejob, einem Bauernhof mit einer Menge Tiere, die versorgt werden wollen, und einem 93jährigen Vater, auf den ich auch noch aufpassen muss. :irre:

Habe deswegen jetzt T-Bird mal angeschrieben und warte noch auf Antwort. Vielleicht kriegt der ihn wieder hin oder kann mir zumindest detailliert (für Blonde Wink ) erklären, wie ich das genau mit der Batterie prüfe.

Ich war nämlich am Samstag mal draußen und habe (nach langer Zeit mal wieder) die Motorhaube aufgemacht. Dabei ist mir zum einen aufgefallen, dass der Schrauber aus Dortmund, der zuletzt dran war, da augenscheinlich einige Kabel mit Isolierband umwickelt hat. Das kann doch irgendwie nicht so gut sein, oder? Und ich habe dann die Batterie wieder dran geklemmt. Da ist innerhalb von zwei Sekunden aus dem Motorraum Qualm aufgestiegen, der kam eindeutig von unterhalb des Motors aus Richtung Lichtmaschine. Habe die Batterie natürlich sofort wieder abgeklemmt.

Alarmanlage, Funkfernbedienung oder Radio ist im Übrigen nicht eingebaut worden, der Probe ist so original, wie ich ihn 1996 gekauft habe. Und wir haben auch schon eine neue Batterie genommen, die war auch nach einer Nacht quasi entladen.

Wenn noch einer einen heißen Tip hat, gerne. Ich hoffe auch schwer, dass sich T-Bird bald bei mir meldet.

LG
Annette
Zitieren
#8
Kabel mit Isolierband umwickelt hört sich stark verdächtig an...

Ich denke mal, da dürfte irgendwo der Hund begraben sein, aber von der Ferne kann man halt gar nienix sagen.
Zitieren
#9
Man kann das doch gut verbinden.
Kleines Treffen mit Besichtigung des Patienten........
Auf 'nem Bauernhof sollte doch ein bissig Platz sein 8-) :prost:
Mach doch mal Fotos von den kabeln, bzw dem Ölschaden.
Geflickte Kabel können ja auch von marderschaden Reparatur kommen.
Zitieren
#10
Hallo zusammen.
ich suche im Raum Lindau Umgebung eine Werkstatt wo ich meine 1100 GS mal wieder optimal einstellen und einen grossen Service machen lassen kann.
Raum West-OEstereich und Ostschweiz sind hier ein echtes Trauerspiel. die haben mir beim letzten Mal mehr kaputtgemacht als repariert.

Hat mir jemand einen Tipp wo es hier Leute gibt die auch noch was von 1100GS verstehen.....
Danke
Paratech
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste